Spielberichte Heimspiele...


5. Runde, Sa. 09.09.2017

 

EV ROTTENDORF SEIWALD - ASV KALTERN HLS   9 : 1

25:3, 21:3, 20:6, 18:5, 13:13 = 97:30

 

EV Rottendorf Seiwald mit: Andreas Spendier, Alfons Marktl, Markus Wallner, Kevin Kronewetter; E: Siegfried Stranig  ASV Kaltern HLS mit: Mathias Morandell, Roman Zublasnig, Armin Karadar, Franz Morandell. 

Mehrzweckhalle St. Urban, 250 Z., Schiri: Rainer Höbling

 

Der Sieg, auch in dieser Höhe war zu erwarten. Ging es doch für den EV Rottendorf um die Absicherung des 2. Tabellenplatzes und um ein Ticket für's Viertelfinale. EInziges Fragezeichen war es, ob der junge Kevin Kronewetter den Ausfall von Horst Stranig kompensieren wird können. Und er konnte - die Kärntner dominierten in allen Spielen klar, erst im letzten Spiel war die Konzentration draussen und die Südtiroler konnten einen Ehrenpunkt retten - zu Null schickt man so nette Gäste nur ungern nach Hause...

 

Damit ist Rang 2 fixiert - im Viertelfinale wartet in Rodeneck der nächste unangenehme Gegner. Auch diese Hürde scheint für Rottendorf machbar zu sein...

 



Spiel A6

EV ROTTENDORF SEIWALD - EC EBRA AITERHOFEN   10 : 0

26:0 - 14:8 - 32:0 - 20:6 - 18:6 = 110 : 20

 

EV Rottendorf Seiwald mit: Horst Stranig, Andreas Spendier, Alfons Marktl, Markus Wallner; EC Ebra Aiterhofen mit: Rupert Weber, Alfons Stahl, Andreas Greil, Günther Reisinger, E: Johann Schmalzbauer.

 

Rottendorf war in St. Urban zwar der Favorit, aber mit diesem klaren Ergebnis war wahrlich nicht zu rechnen. Rottendorf spielte von Beginn an ohne Fehl und Tadel, während Aiterhofen wohl auch durch die fehlende „Wabbeltechnik“ einfach nicht mithalten konnte. Das Heimteam zeigte vor 270 begeisterten Zusehern, darunter auch zahlreichen Fans von Aiterhofen, feinsten Stocksport und kletterte in der Tabelle auf Rang 2 der Gruppe A.


Download
INFOSHEET ROTTENDORF DRUCK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB