Champions League Finale :                                              ESV Jimmy Wien - EV Rottendorf Seiwald

 

ESV Jimmy Wien gewinnt die erste

 

EUROPEAN STOCKSPORT CHAMPIONS LEAGUE.

 

 

 

Durch einen 23:21-Finalerfolg gegen EV Rottendorf Seiwald aus Kärnten gewinnt ESV JIMMY WIEN die Champions League Trophae. Platz 2 geht an EV ROTTENDORF SEIWALD, und die Bronzemedaillen teilen sich RSU LEITERSDORF und ASVÖ SV LICHTENBERG.

 

 

 

Es war ein glücklicher Sieg für die Wiener, die in beiden Spielen tief in ihre Trickkiste greifen mussten, um als Sieger von der Bahn gehen zu können. Im Halbfinale gegen ASVÖ SV Lichtenberg hatten die Wiener einen Riesen-Rückstand, der mit viel Glück in der vorletzten Kehre noch aufgeholt werden konnte.  Philipp Kolb, bis dahin fehlerfrei, trifft auch seinen anvisierten Stock, doch der nimmt die Daube mit nach hinten. Die Wiener machen das Break und konnten in der letzten Kehre mit fünf Punkten den Sieg einfahren.

 

 

 

Im Finalspiel gegen den EV ROTTENDORF SEIWALD lagen die Wiener lange Zeit in Führung, erst in der vorletzten Kehre gelang es den Kärntnern in Führung zu gehen – 20:21. Die beiden letzten Stöcke brachten die Entscheidung: Andreas Czesniczewski (Tschessi) mußte ein langes Maß auf der rechten Seite placieren, was ihm gut gelang. Markus Wallner aus Rottendorf hätte mit dem letzten Stock den Pokal auch nach Kärnten entführen können – um Millimeter ging sein Stock vorbei, die Wiener konnten mit viel Glück den Dreier zum Sieg einfahren. Mit 23:21 gewann ESV JIMMY WIEN den herrlichen Champions League Pokal 2017.

 

 

 

ESV Jimmy Wien mit: Almbauer, Hobl, Czesniczewski, Reiterer.

 

EV Rottendorf Seiwald mit: Horst Stranig, Alfons Marktl, Andreas Spendier, Markus Wallner.

 

Schiris: Gammer(AUT)/Mulser (ITA).

 

Raiffeisen Arena Wels, 800 Z., 30.09.2017 (14.00 Uhr)

 

 

 

ESV JIMMY WIEN – EV ROTTENDORF SEIWALD  23:21

 

Kehren-Ergebnisse im Detail:

 

ESV Jimmy Wien              5-0-3-3-3-0 (14) 0-3-3-0-0-3 (09) = 23

 

EV Rottendorf Seiwald:  0-5-0-0-0-3 (08) 5-0-0-5-3-0 (13) = 21

 


 

 

ESV JIMMY WIEN – ASVÖ SV LICHTENBERG         24 : 22

 

 

 

Ein Spiel, das spannender und knapper nicht verlaufen hätte können. Die Lichtenberger erwischten den besseren Start und führten nach vier Kehren bereits mit 14:0. Mit den ersten Punkten in der 5. Kehre kehrte das Selbstvertrauen der Wiener in ihr Spiel ein und es folgte eine Aufholjagd mit sehenswertem Ende – nach 8 Kehren stand es 17:13, vor den beiden letzten Kehren 22:16 für Lichtenberg. In der vorletzten Kehre beim Spielstand von 22:16 hatte Philipp Kolb mit dem letzten Stock viel Pech. Er traf nicht nur den gegnerischen Stock, dieser beförderte die Daube nach hinten und Jimmy machte das wichtige Break zum 22:19. In der letzten Kehre scorten die Wiener eine Fünf und gingen mit dem letzten Stock zum ersten Mal in Führung – ein wahrlich champions-league taugliches Halbfinale! ESV JIMMY WIEN zieht als erste Mannschaft ins Finale der European Stocksport Champions League ein.

 

 

ESV Jimmy Wien mit: Almbauer, Hobl, Czesniczewski, Reiterer.

ASVÖ SV Lichtenberg mit: Traxler, Hager, Peherstorfer, Kolb.

 

Schiris: Gammer(AUT)/Mulser (ITA).

 

Raiffeisen Arena Wels, 500 Z., 30.09.2017

 

 

 

ESV JIMMY WIEN – ASVÖ SV LICHTENBERG

 

 

 

Kehren-Ergebnisse im Detail:

 

ESV Jimmy Wien :         0-0-0-0-5-5 (10)         0-3-0-3-3-5 (14) = 24

 

ASVÖ SV Lichtenberg:  3-3-3-5-0-0 (14)         3-0-5-0-0-0 (8)   = 22

RSU LEITERSDORF i.R. – EV ROTTENDORF SEIWALD 23:29

 

 

 

Das ewig-junge Duell zwischen den Kärntnern und Steirern entschieden diesmal die Kärntnerbuam aus Rottendorf für sich. Sie legten einen guten Start hin und führten nach zwei Kehren mit 8-0, bis zur 6. Kehre konnten sie diesen Vorsprung erfolgreich verteidigen – 14 : 6 für Rottendorf. Im weiteren Spielverlauf wurden alle Bemühungen der Steirer, den Rückstand aufzuholen, erfolgreich niedergehalten.  Nach einer Stunde steht auch der zweite Finalist für die European Stocksport Champions League 2017 fest – EV Rottendorf Seiwald aus Kärnten.

 

 

 

RSU Leitersdorf mit: Laffer Martin, Laffer Herbert, Unger Franz, Lewenhofer Josef.

 

EV Rottendorf Seiwald mit: Horst Stranig, Alfons Marktl, Andreas Spendier, Markus  Wallner.

 

Schiris: Stefan Gammer(AUT)/ Hans Mulser (ITA).

 

Raiffeisen Arena Wels, 600 Z., 30.09.2017

 

 

 

RSU LEITERSDORF – EV ROTTENDORF Seiwald   23 : 29

 

 

 

Kehren-Ergebnisse im Detail:

 

RSU Leitersdorf  :             0-0-3-0-3-0 (06)         0-7-0-5-0-5 (17)   = 23

 

EV Rottendorf Seiwald:  3-5-0-3-0-3 (14)         7-0-5-0-3-0 (15)    = 29

 

Download
PROGRAMM FOLDER für European Stocksport Champions League Finale
24 Seiten Information über unseren Finalevent am Sa 30.09.2017.
Liegt bei der Eintrittskasse in gedruckter Form (DIN A5 Heft) auf.
FINALFOLDER CL Wels 2017 ONLINE PDF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.9 MB

DAS SPORTPROGRAMM


09:00 Uhr           offizielle Eröffnung  Begrüßung

                           Begrüßungsworte von Bgm. Dr. Andreas Rabl

                           und BÖE-Präsident Ing. Wolfgang Binder

 

ab 9:10 Uhr        Einspielen 1. Semifinale

ab 9:15 Uhr        Teampräsentationen beider Teams

09:30 Uhr           ANSCHUSS 1. SEMIFINALSPIEL

                           ESV JIMMY WIEN - ASVÖ SV LICHTENBERG

                           Spiel über 2 x 6 Kehren.

 

ab 10:40 Uhr      Einspielen 2. Semifinale

ab 10:45 Uhr      Teampräsentationen beider Teams

11:00 Uhr           ANSCHUSS 2. SEMIFINALSPIEL

                           RSU LEITERSDORF - EV ROTTENDORF SEIWALD

 

Mittagspause   12 - 13 Uhr

12:30 Uhr           SCHAUKAMPF über 6 KEHREN

                           U23 BÖE-Nationalteam - Alpenpokalsieger 17

 

13:00 Uhr           Aufwärmen, Einspielen f. Finale

13:30 Uhr           Teampräsentation beider Finalisten

14:00 Uhr          ANSCHUSS FINALSPIEL

                          (2 x 6 Kehren)

 

ca. 15:00 Uhr    SIEGEREHRUNG & PREISVERLOSUNG 

                          22 Finalstöcke sind zu gewinnen!

 


 

PROGRAMM:

 

ab 8:00 Uhr     Hallenöffnung

ab 9:00 Uhr     Begrüssung und Eröffnung

                        Vorstellung Mannschaften 1. Semifinale

       9.30 Uhr    Anschuß 1. Semifinalspiel über 12 Kehren

ab 10:30 Uhr    Vorstellung Mannschaften 2. Semifinale

     11:00 Uhr     Anschuß 2. Semifinalspiel über 12 Kehren

     12:15 Uhr     Vorstellung Mannschaften Showkampf

     12:30 Uhr     Anschuß Showkampf über 1 x 6 Kehren

                         BÖE-U23 Nationalteam - Sieger Alpenpokal 2017

     13:30 Uhr     Vorstellung der Finalisten

     14:00 Uhr     Anschuß Finale über 12 Kehren.

     im Anschl.   Siegerehrung und Verlosung

     (ca. 15:00)